Spruch des Tages abonnieren

Rudolf Virchow

Alle Sprüche von Rudolf Virchow

Dazu ein passendes Zitat von Adolf Hitler

Alle Sprüche von Adolf Hitler

Hier noch einmal das Zitat des berühmten Mediziners.

Die künstlichen Seuchen sind vielmehr Attribute der Gesellschaft, Produkte der falschen oder nicht auf alle Klassen verbreiteten Kultur; sie deuten auf Mängel, welche durch die staatliche und gesellschaftliche Gestaltung erzeugt werden.
Quelle: Die Seuche (1849). Aus: Gesammelte Abhandlungen zur wissenschaftlichen Medicin. Zweite unveränderte Ausgabe. Hamm: Grote, 1868. S. 55 books.google.com

Die Schweinegrippe ist so eine künstliche Seuche, “welche durch die staatliche und gesellschaftliche Gestaltung erzeugt” wurde.

Das Buch “Die Seuche” von Rudolf Virchow erschien vor 160 Jahren. Was lernen wir daraus?

Adolf Hitler sagte:

“Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche. Ich übertrug viel von dieser Organisation in meine eigene Partei. Was die Juden betrifft, führe ich nur dieselbe Politik fort, die die katholische Kirche sich seit 1500 Jahren angeeignet hat …”
Quelle: The Nazi Persecution of the Churches by Conway, pgs. 25, 26


Pope Pius XII – Hitler’s Pope


The Vatican and The Third Reich

Warnung zum Ausklang des ersten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts

Wessen Politik wird von den USA und der EU fortgeführt, wenn sich fast alle Staaten – mit nur wenigen Ausnahmen – darin einig sind, künstliche Seuchen zu erzeugen? Von wem kommt diesmal die Unterweisung? Bei wem müssen unsere Politiker (Bundespräsident, Kanzler, Kanzlerin, Ministerpräsidenten) nach ihrer Wahl als erstes antreten? Oder nehmen wir den Vorgänger von Kriegsnobelpreisträger Obama. Bush sagte, wenn er Ratzinger in die Augen sieht, dann sehe er Gott!

Lesen Sie bitte dazu meinen Artikel
Impf-Mord: Für die Erzwingung der Pandemie gehen sie über Leichen – Kanada: Genozid an Indianern durch Impfungen

Alle Fakten zum Thema “Schweinegrippe”

Wessen Politik wird von den USA und der EU fortgeführt, wenn sich fast alle Staaten – mit nur wenigen Ausnahmen – darin einig sind, die Menschheit zu terrorisieren bzw. auch vor einer Verringerung der Weltbevölkerung nicht zurückschrecken?

Lesen Sie bitte die Fakten zu Klima – Klimalüge – Klimabetrug

Damit Sie mich richtig verstehen:
Selbstverständlich ist Umweltschutz unverzichtbar. Impf-, Klima-, Öko- und Pharma-Faschismus brauchen wir nicht mehr. Wie wir erkennen können, ist Politik nur die Fortführung dessen, was von langer Hand über Jahrhunderte eingefädelt wurde.

Jesus Christus bezeichnet den Vatikan und seine Kirche in Offenbarung 17, 5 als “HURE BABYLON” und als “DIE MUTTER DER HUREREI UND ALLER GRÄUEL AUF ERDEN.”

Die Betonung liegt auf “ALLER GRÄUEL AUF ERDEN”. Das erkläre ich Ihnen an einem Beispiel.

Für einen Christen ist der größte Gräuel auf Erden die Kreuzigung Christi, der als unschuldig galt (lt. Pontius Pilatus) und ohne Sünde war (weshalb ihn der Tod nicht festhalten konnte und ihn nach drei Tagen wieder auferstehen lassen musste). Und wer war für die Kreuzigung Christi verantwortlich?

Pontifex Maximus Tiberius, ein Vorgänger des Papstes. Ein Vorgänger unseres Pontifex Maximus Benedikt XVI. – bürgerlich Joseph Alois Ratzinger. Der Pontifex Maximus ist demnach laut Aussage von Jesus Christus “DIE MUTTER DER HUREREI UND ALLER GRÄUEL AUF ERDEN.”

Man muss sich mal diese Dreistigkeit vorstellen: Der Nachfolger des Mörders Christi bezeichnet sich als sein Stellvertreter! Und kaum einer merkt das!

Das ist ungefähr so, als wenn sich der Mörder von John Lennon jetzt als sein Stellvertreter bezeichnen würde und ihn beerben wollte. Der käme aus der Psychatrie nicht mehr raus.

Wo kommt der Pontifex Maximus eigentlich her?
Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht?

Der Pontifex Maximus war bereits im Babylonischen Weltreich (608-538 v.Chr.) der oberste Baalspriester. Seine Priester waren ebenso zöllibat, wie die des Papstes heute.

Nachdem Babylon von Medo-Persien als Weltreich abgelöst wurde, mischte sich der Pontifex Maximus auch dort in die Politik ein, weshalb man ihn des Landes verwies.

Er ging daraufhin nach Pergamon (Griechenland, heute Türkei). Als Atallus III., der letzte Pontifex Maximus in Pergamon, keine Nachkommen mehr hatte, übertrug er seinen Titel 133 v. Chr. an den römischen Kaiser. Außerdem übertrug er ihm seine Babylonische Religion (Anbetung des Sonnengottes), Kleidung, Fischkopfmütze, Stab, Schlüssel, mit sämtlicher Verkleidung wie Fischkopfhut, Talar, Hirtenstab und den zwei Schlüsseln des Gottes Janus.

Im Vatikan, wo früher der Janustempel stand (gemäß Offenbarung 2,13 der Thron Satans), wurde auf der Grundlage der Babylonischen Religion vom heidnischen Pontifex Maximus und Kaiser Konstantin dem Großen die Römisch-Katholische Kirche gegründet.

Erste Amtshandlung war das Sonntagsgesetz vom 7.3.321, das im gesamten römischen Reich den Sonntag als gesetzlichen Tag der Arbeitsruhe befahl.

Der heidnische Pontifex Maximus, Kaiser Konstantin der Große, war es auch, der 336 auf dem Konzil in Laodizäa dieses Sonntagsgesetz in die Römisch-Katholische Kirche einführte. Sabbatheiligung gemäß dem 4. Gebot Gottes (2. Mose 20, 8-11) hatte Bannfluch zur Folge.

378 hat sich dann Kaiser Gratian geweigert den Titel Pontifex Maximus zu übernehmen, weil er Christ wurde (!). Und dann lag dieser Titel ungenutzt in Rom, bis ihn sich der Bischof von Rom angeeignet hat.

381 hat dann Kaiser Theodosios das Konzil von Konstantinopel geleitet – also nicht etwa der Bischof von Rom – und einen neuen Gott in die Römisch-Katholische Kirche eingeführt:

Den dreieinigen Gott (1 Gott in 3 Personen, New Catholic Encyclopeia, Bd. 14, S. 299), den es natürlich nur in der Babylonischen Religion gibt. Sie können es ja selbst in der Bibel in 1. Timotheus 2, 5 nachlesen, dass es nur einen Gott gibt, wie Gott im 1. Gebot sagt (Zehn Gebote: 2. Mose 20, 1-17). Und dass der Mensch Jesus Christus der Mittler zwischen Gott und den Menschen ist.

431 hat der Bischof von Rom dann zum ersten Mal bekannt gegeben, dass die Schlüssel des Gottes Janus angeblich die Schlüssel des Apostels Petrus seien.

Papst Leo I. war schließlich der erste, der sich ab 440 sowohl Papst, als auch Pontifex Maximus nannte.

Pontifex Maximus Papst Innocenz III. begann 1212 die Judenverfolgung, für deren Endlösung sein Nachfolger Pius XII. seinen Freund Adolf Hitler ausersehen hatte, was durch den “päpstlich-göttlichen” Schutz Hitler-Deutschlands im heute noch gültigen Konkordat zwischen dem Vatikan und Deutschland zum Ausdruck kam. Die Fakten zu diesem Thema habe ich an anderer Stelle veröffentlicht.

Ob Sie an Gott glauben oder nicht, spielt in diesem Fall keine Rolle. Die “Früchte”, welche dieser Terrorstaat hervorgebracht hat, können Sie in jedem Geschichtsbuch nachlesen. Und natürlich im Internet. Über 100 Millionen Andersdenkende wurden durch den Vatikan und seine Kirche umgebracht.

Heute ist dieser Staat mit seiner Kirche zur größten Kinderschänder-Organisation der Welt geworden, wie der Jesuit und Psychotherapeut Hermann Kügler in einem Interview mit SPIEGEL ONLINE verriet.

Hier die ersten Verse aus Offenbarung 17 (Original-Luther-Übersetzung 1546), in welchen die zitierten Worte von Jesus Christus vorkommen:

1. Und es kam einer von den sieben Engeln, die die sieben Schalen
hatten, redete mit mir und sprach zu mir: Komm, ich will dir zeigen das
Urteil der großen Hure
, die da auf vielen Wassern sitzt,

2. mit welcher gehuret haben die Könige auf Erden, und die da wohnen
auf Erden, trunken worden sind von dem Wein ihrer Hurerei.

3. Und er brachte mich im Geist in die Wüste. Und ich sah das Weib
sitzen auf einem rosinfarbenen Tier; das war voll Namen der Lästerung
und hatte sieben Häupter und zehn Hörner.

4. Und das Weib war bekleidet mit Scharlach und Rosinfarbe und
übergüldet mit Golde und Edelgestein und Perlen und hatte einen
güldenen Becher in der Hand
voll Greuels und Unsauberkeit ihrer Hurerei;

5. und an ihrer Stirn geschrieben den Namen, das Geheimnis: Die große
Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden.

6. Und ich sah das Weib trunken von dem Blut der Heiligen und von dem
Blut der Zeugen JEsu.
Und ich verwunderte mich sehr, da ich sie sah.

Wissen Sie, warum sich Johannes, der Schreiber der Worte Jesu, wunderte?

Weil der Pontifex Maximus

1. für Kreuzigung und Tod Jesu Christ verantwortlich war!
Der Historiker Tacitus schrieb in seinen Annalen, dass Christus unter Tiberius vom Prokurator Pontius Pilatus hingerichtet worden war. Dies bestätigt auch Lukas 3, 1: “In dem fünfzehnten Jahr des Kaisertums Kaisers Tiberius, da Pontius Pilatus Landpfleger in Judäa war …”

2. auch ihn, Johannes, bis zu seinem Tod, Ende des ersten Jahrhunderts, verfolgte!

Endgame (deutsche Synchronfassung von infokrieg.tv) 2:19:29

Der Film enthüllt die langfristigen Pläne der Elite, was sie wirklich ist und weshalb das künftige Schicksal der Menscheit sich noch zu unseren Lebzeiten entscheiden könnte. Endgame ist der Höhepunkt jahrelanger Forschung in der Geschichte und zeigt, warum die Herrscher der Welt absolut besessen davon sind, die Menschheit zu kontrollieren, zu dominieren und zu versklaven, warum sie Macht um der Macht willen ausüben, immer weiter in Richtung einer gnadenlosen Weltregierung zentralisieren und wie letztlich ihre “Endlösung” der globalen Bevölkerungsreduktion aussieht.

Ich wünsche Ihnen für 2010
und das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhundert
alles erdenklich Gute, Gesundheit, Erfolg
und eine gute Zeit!
Ihr Horst D. Deckert

Holen Sie sich den Spruch des Tages bequem in Ihr Emailpostfach!

Tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Emailadresse in das Formular ein und klicken Sie auf "kostenlos abonnieren!"

Popularity: 6% [?]

Ankommende Suchanfragen:

Tagged with:

Filed under: A-Z Alle SprücheDeckert, Horst D.Hitler, AdolfVirchow, Rudolf

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!